Propstei St. Gerold

Das urige Tal und die Ruhe und Beschaulichkeit der Propstei laden ein zur Einkehr und Erholung. Bis heute kann man in der Propstei etwas von der idyllischen Atmosphäre erfahren, die bereits 1895 Schwarzwälder Dichterpfarrer beeindruckt hat.

Die Prospstei St. Gerold, im gleichnamigen Dorf, gehört seit dem 13. Jahrhundert zum Schweizer Benediktinerkloster Einsiedeln und wurde der Legende nach im 11. Jahrhundert gegründet. Heute ist das Kloster ein weitherum bekannter Ort der Spiritualität und kultureller Veranstaltungen und seine Lage und Ruhe machen es zu einem ganz besonderen Platz im Großen Walsertal.

Nach dem Umbau in den Jahren 2015/16 bzw. den Folgejahren hat sich einiges verändert in der Probstei und ist auf jeden Fall einen Besuch wert!

An diesem Ort der Begegnung, gibt es Führungen durch die Klosteranlage, Weinverkostungen, einen Weg der Sinne und der Stille, feines Essen und gute Weine. In der direkt angeschlossenen Reithalle wird zudem Therapie mit Pferden angeboten. Die benediktinische Gastfreundschaft hat hier bereits eine sehr lange Tradition und der Weinkeller ist alleine schon ein Besuch wert!

Weg der Sinne - Weg der Stille
Über Jahre entstand im Wald direkt unterhalb der Propstei ein wundervolles Naturreservat mit Teichen, kleine Wege die über Brücken führen und Sitzbänken, die zum Verweilen und Meditieren einladen. Dazu inspirieren zahlreiche Tafeln mit Sinn-Sprüchen und Dichterworten von Mystikern verschiedener Religionen, die vom Geheimnis der unsichtbaren Welt sprechen. Hier erhalten Sie Informationen zum "Weg der Sinne"

Die Propstei St. Gerold auf der interaktiven Karte.

Die Prospstei St. Gerold, im gleichnamigen Dorf, gehört seit dem 13. Jahrhundert zum Schweizer Benediktinerkloster Einsiedeln und wurde der Legende...